Stellenangebote bei Magnet Motor

Bei Magnet-Motor haben wir es uns zur Grundregel gemacht, unsere Entscheidungswege so kurz und unbürokratisch wie möglich zu halten, um somit unseren Mitarbeitern Freiraum für Eigeninitiative und Kreativität zu geben.  Wir bieten und unterstützen Weiterbildungsmöglichkeiten zur ständigen Entwicklung von fachlichen und persönlichen Kompetenzen.

Im Gegenzug sind bei uns im Haus hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse ein Muß. Weiterhin erwarten wir, dass unsere Kollegen kontaktfreudig und teamorientiert sind, zielorientiert arbeiten und sich durchsetzen können.

 

Entwickler Embedded-Software für elektrische Hybridsysteme und Stromerzeugungssysteme (m/w)

Entwickler Embedded-Software für elektrische Hybridsysteme und Stromerzeugungssysteme (m/w)

Sie verstärken unser Team im Bereich Embedded Software und entwickeln Software zur Steuerung elektrischer Energiewandlungssysteme für anspruchsvolle Kundenprojekte mit Schwerpunkt Fahrzeug- und Marineanwendungen.

Ihre Aufgaben:

  • Definition der Anforderungen an Embedded Software während der funktionellen Systemdekomposition
  • Erstellung der Softwarearchitekturen, Codegeneration, Test und Integration
  • Betreuung während der Inbetriebnahme und Support für ganze Fahrzeugsysteme
  • Mitwirkung bei der permanenten Verbesserung des Entwicklungsprozesses
  • Identifikation, Bewertung und Auswahl neuer Tools und Prozessschritte sowie deren Einführung.  

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Technischen Informatik o.ä.
  • Erste Berufserfahrung mit strukturierter Softwareentwicklung entlang einschlägiger Vorgehensmodelle.
  • Erfahrung in VHDL, C / C++, Methodenkompetenz und einschlägige Berufserfahrung in verschiedenen Software-Entwicklungsmethoden entlang EN 12207, V-Modell und vergleichbaren Vorgehensmodelle. 
  • Kenntnisse über Standards zur Systemsicherheit und funktionaler Sicherheit
  • Kommunikationsfähigkeit und sicheres Auftreten innerhalb von Projektteams sowie gegenüber internationalen Kunden
  • Wunsch, sich in einen dynamischen Markt technologisch weiterzuentwickeln

Abschlussarbeit - Sensorlose Steuerung von IPM Maschinen für Starter-/Generatorsysteme

Abschlussarbeit - Sensorlose Steuerung von IPM Maschinen für Starter-/Generatorsysteme

Ihre Aufgabe:

Sie erarbeiten einen Algorithmus zur Rotorlageermittlung aus Betriebsdaten an den Phasenleitungen (Phasenstrom, induzierte Spannung), sowie ggf erforderliche Modifikationen der Logik zur Stromsteuerung. In der Arbeit sind langsamer motorischer Betrieb und schneller generatorischer Betrieb abzudecken und können mit verschiedenen Algorithmen bewältigt werden.

Zur Entwicklung der erforderlichen Logiken steht die Matlab / Simulink Toolchain zur Verfügung, sowie Daten von vorhandenen Elektromaschinen und auch die kurzfristige Verfügbarkeit von Prüffeldern zur Datengewinnung genauso wie zur Durchführung von Vorversuchen und den abschließenden Messungen an realen Motor / Elektronik Einheiten.

Rahmendaten der Maschine und Anforderungen an die Lageerkennung bzgl. Geschwindigkeit, Auflösung, Genauigkeit können seitens MM gestellt werden, aber interaktiv mit Ihnen erarbeitet werden.

Während Ihrer Arbeit sind sie in unser Entwicklungsteam integriert und haben dort in jeder Hinsicht fachliche und organisatorische Unterstützung, sei es bei spezifischen Fragen zu unserer Technik oder zur Umsetzung und Integration der von ihnen projektierten Algorithmen in die Motorsteuerung, und den Tests auf dem Prüffeld.

 

Sie bringen mit:

neben einer angemessenen fachlichen Qualifikation auch analytisches Denken, Teamfähigkeit, interdisziplinäres Arbeiten und Selbstorganisation

 

Wir bieten:

• Mitarbeit an der Entwicklung innovativer Hybridantriebe für Prototypen und Serienproduktion

• Hohe Eigenverantwortung sowie Umsetzung eigener Ideen

• Fachlich hochqualifiziertes Umfeld zum Dialog und Meinungsaustausch

• Arbeit in einem kollegialen und dynamischen Team

• Möglichkeit der Übernahme nach erfolgreichem Studienabschluss

 

Abschlussarbeit - Betriebliche Einmessung Rotorlagesensor bei IPM Maschinen

Die Aufgabe:

Erarbeitung eines Algorithmus, der mechanische Toleranzen des Rotorlagesensors integriert in der Anwendung ausmisst und korrigiert. Zur Vermessung des Rotorlagefehlers darf dabei auch ein kurzes “Einlernprogramm“ mit speziell gewählten Betriebszuständen gefahren werden.

Simulation einer Stromsteuerung zum Nachweis.

Optional Nachweis der Funktionalität auf dem hauseigenen Prüffeld.

 

Sie bringen mit:

Hochschulstudium der Elektrotechnik mit Schwerpunkt Elektronik, Energietechnik oder Antriebstechnik

Strukturierte, analytische und selbstständige Arbeitsweise

Hohe Eigeninitiative, Team- und Kommunikationsfähigkeit

Bereitschaft zum wissenschaftlichen Arbeiten

Sehr gute Kenntnisse in den Bereichen elektrische Antriebstechnik, Leistungselektronik, Regelungstechnik, Schaltungstechnik

Grundlagenkenntnisse MATLAB/Simulink

Erfahrung im Umgang mit Simulationstools

Basiskenntnisse in Programmierung von Mikrocontroller

Kenntnisse in LabView, dSPACE von Vorteil

 

Wir bieten:

Mitarbeit an spannenden Projekten

Integration in die Unternehmensprozesse

Eigenverantwortliches Arbeiten mit intensiver fachlicher und persönlicher Betreuung

Sympathisches Team, ein respektvolles und kooperatives Arbeitsklima

Möglichkeit der Übernahme nach erfolgreichem Studienabschluss

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an sonja.stammwitz (at) L3T.com

Annahme nur von Direktbewerbungen, keine Personalvermittlung.

Stand: 30.03.2017